Zurück

Die wichtigsten Farben für das Logo

 

AUFTRITT Die Farbwahl sollte bei der Entwicklung der Unternehmensmarke eine entscheidende Rolle spielen. Der Online-Marktplatz 99designs hat die wichtigsten Aspekta dazu zusammengefast, die bei der farblichen Gestaltung berücksichtigt werden sollten.

 
 

Noch bevor es um die Entscheidung für oder gegen eine Farbe geht, sollten sich Unternehmer im ersten Schritt darüber klar werden, welche Aussage über die Farbe transportiert werden soll. Je nachdem wie man sich positioniert, muss die Farbe entsprechend gewählt werden. Wer einen innovativen technikaffinen Eindruck hinterlassen möchte, sollte andere Farben nutzen als ein Unternehmen, das auf Stabilität und Nachhaltigkeit setzt. Daher gilt es, sich mit den Eigenschaften, die mit Farben assoziiert werden, auseinanderzusetzen.

Rot: Mit dieser Farbe werden in erster Linie Lust, Spannung, Energie, Liebe und Bewegung in Verbindung gebracht. Allerdings gehen auch potenziell negative Assoziationen wie Krieg, Gewalt, Feuer, Wut und Gefahr auf ihr Konto. Daher sollte man den Einsatz dieser Farbe nicht überstrapazieren und sie nur vereinzelt einsetzen, damit sich die Spannung letztlich nicht negativ auf die Marke auswirkt.

Pink: Auch wenn es sich hierbei um einen Rotton handelt, werden Pink andere Eigenschaften wie Raffinesse, Ehrlichkeit und Romantik zugeschrieben. Der Farbe fehlen die ängstlichen, gewalttätigen Assoziationen, sodass Pink sogar beruhigend sein kann.

Orange: Grundsätzlich steht die Farbe für Spass, Glück, Energie, Wärme, Ehrgeiz, Spannung wie auch Enthusiasmus. Aber auch mit ihrem Einsatz sollte man es nicht übertreiben, da sie potenzielle Kunden schnell überwältigen und in die Flucht schlagen kann.

Gelb: Hierbei handelt es sich um die hellste Farbe, die einen Eindruck von Kompetenz, Glück, Jubel, Optimismus und Jugend entstehen lässt. Aber auch Gelb ist nicht nur positiv besetzt und kann Angst, Betrug und Billigkeit vermitteln. Damit es soweit erst gar nicht kommt, bietet sich ein helles Gelb an, das eine entspannte, friedliche Atmosphäre erzeugt.

Grün: Strahlt Harmonie und Ausgeglichenheit aus. Dementsprechend wird die Farbe auch mit Eigenschaften wie Wachstum, Gesundheit, Natur, Wohlstand, Geld, Ruhe, Grosszügigkeit, Fruchtbarkeit, Erfolg und Frieden in Verbindung gebracht. Grün ist für das Auge die Farbe, die sich am einfachsten verarbeiten lässt und kommt oft zum Einsatz, wenn Neubeginn oder Wohlstand symbolisiert werden soll.

Blau: Die Farbe strahlt Männlichkeit, Kompetenz, Qualität, Ruhe, Verbindlichkeit, Standhaftigkeit, Loyalität, Stärke und Produktivität aus. Daher erstaunt es nicht, dass sich Unternehmen wie zum Beispiel Facebook, Twitter und LinkedIn sich für Blau entschieden haben. Jedoch kann die Farbe auch kalt und emotionslos wirken und den Appetit dämpfen. Daher sollte man im Zusammenhang mit Essen eher darauf verzichten.

Lila: Mit Lila kommt nicht nur ein royales Flair auf, denn zudem steht die Farbe für Kreativität, Fantasie, Raffinesse, Kraft und Wohlstand. Sie umweht ein Hauch von Luxus oder in einer helleren Nuance von Romantik. Die beruhigende Wirkung dieser Farbe kann kontraproduktiv sein, wenn es darum geht, Aufmerksamkeit zu erzeugen.

Braun: Unempfindlichkeit, Verlässlichkeit, Stabilität und Freundschaft werden dieser natürlichen Farbe zugeschrieben. Sie eignet sich, um Appetit anzuregen und ist damit ein optimaler Begleiter für alle Belange rund ums Essen. Typischerweise kommt sie als Hintergrundfarbe daher, ihr Einsatz kann aber auch als langweilig interpretiert werden.

Schwarz: Ihre Eleganz, Raffinesse, Autorität, Stärke, Stabilität und Intelligenz machen sie zu einer häufig verwendeten Farbe. Wie sie wirkt, hängt in erster Linie davon ab, mit welchen anderen Farbtönen sie kombiniert wird. So kann sie sowohl elegant und traditionell wie auch modern und fortschrittlich wahrgenommen werden. Vorsicht ist auch hier geboten, da zu viel Schwarz bedrohlich und böse daherkommt.

Grau: Einsatz findet diese Farbe häufig wenn Förmlichkeit, Professionalität, Raffinesse, Sachlichkeit und ein starker Charakter ausgedrückt werden sollen. Sie eignet sich nicht, um Aufmerksamkeit zu erzeugen und kann – je nach Schattierung – distanziert bis kalt wirken.

Weiss: Damit assoziieren die Menschen Sauberkeit, Reinheit, Glück, Ehrlichkeit und Sicherheit. Wie Schwarz entfaltet auch Weiss seine Wirkung erst im Zusammenspiel mit anderen Farben.

Auch bunt kann eine Option sein
Wie bereits bei einigen Farbbeschreibungen angedeutet, muss ein Unternehmen sich nicht nur mit einer Farbe zufriedengeben, sondern kann verschiedene Töne zusammenbringen, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Während bei ebay die bunten Buchstaben für die Produktvielfalt der Plattform stehen, kommuniziert Toys“R“Us darüber Jugendlichkeit. Wer verschiedene Farben für seine Marke in Betracht zieht, sollte vorab damit experimentieren, um die bestmögliche Kombination zu finden. Sobald eine Marke etabliert ist, kann es die Menschen irritieren, wenn auf einmal ganz andere Farben verwendet werden.

Kulturelle Sensibilität ist gefragt
Insbesondere Unternehmen, die von Anfang an eine Internationalisierung in Betracht ziehen, dürfen kulturelle Unterschiede nicht ausser Acht lassen. Während die westlichen Länder beispielsweise Weiss mit Reinheit in Zusammenhang bringen, symbolisiert die Farbe in östlichen Ländern den Tod.

 

Weitere Artikel zum Thema

Alle Artikel anzeigen

Aktuell auf channel Marketing

Alles über Marketing

Jobs

 

Kommentare